Mit HD® holen sie das Optimum aus ihrer Heizung!

Bei der Verbrennung herkömmlicher Pellets stellt die Inhomogenität des Brennstoffes die größte Herausforderung für die Regelungssysteme dar. Die Heizung muss permanent auf störende Schwankungen reagieren und die Einstellparameter nachregeln. Mit dem besonders hohen Anteil von Pellets im Ideallängenbereich schafft die HD-Pelletstechnologie die wichtigste Voraussetzung dafür, in der Praxis auch den bestmöglichen Wirkungsgrad zu erreichen.

Hintergrund:
Jeder, der schon mal Holz für ein Lagerfeuer aufgerichtet hat, kennt den Effekt. Die Scheite müssen so aufgestellt sein, dass sie auch genügend Luft und damit Sauerstoff erreichen kann. Liegen sie kompakt aneinander, kokelt das Feuer nur vor sich hin. Genauso verhält es sich mit den Pellets. Eine höhere Luftdurchlässigkeit zwischen den einzelnen Pellets fördert die Verbrennung und der Verbrauch sinkt. Dabei kommt es auf die ideale Längenverteilung der gepressten Brennstäbchen an. Bei der konventionellen Herstellung entstehen viele kurze Stücke, außerdem viel Staub und Bruch, die das Brenngut verdichten.

Mit HD® sparen sie Heizkosten!

Die ideale Längenverteilung der HD-Pellets gewährleistet eine gleichmäßige Befüllung des Brennraums der Pelletheizung. Durch die Homogenität und den geringen Anteil kurzer Pellets entsteht ein Glutbett mit gleichmäßiger Porenverteilung. Der Vorteil: eine höhere Luftdurchlässigkeit zwischen den einzelnen Pellets. Die Verbrennung wird effizienter, der Verbrauch sinkt.

Mit HD® reduzieren Sie

die Emissionen!

Untersuchungen verschiedener Forschungsinstitute haben unabhängig voneinander festgestellt, dass zu viele kurze Pellets und Bruch auch die Emissionen beeinflussen können: so hatten HD-Pellets aufgrund ihrer homogenen Stückigkeit in Vergleichstets bis zu 37% weniger CO im Rauchgas.

Hintergrund:
Bei der Verbrennung muss die Menge an Verbrennungsluft auf die Brennstoffmenge genau abgestimmt sein. Man spricht von Primärluft, wenn sie direkt durch das mit den Pellets belegte Glutbett geblasen wird. Zu viele kurze Pellets können so dicht liegen, dass das Glutbett nur noch unzureichend mit Luft durchstömt wird.